Nach Abschluss umfangreicher Renovierungsarbeiten an unserem Schulgebäude entstand zu Beginn des Jahres 2016 der Wunsch, die Unterrichtsräume mit neuen Kreuzen auszustatten. Im Verlauf der letzten fünf Jahrzehnte gab es zwar die unterschiedlichsten Exemplare von Kreuzen aus den Werkstätten, die jedoch nicht einheitlich und nach Abschluss der Renovierungsarbeiten nicht mehr überall vorhanden waren. Aus dieser Situation heraus entstand das Vorhaben die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Ideenwettbewerbs das neue Schulkreuz für das Gymnasium Am Stoppenberg entwerfen zu lassen.

Kreuzausstellung

Unter dem Motto „A cross for you“ waren alle Schülerinnen und Schüler aufgefordert eigene Ideen eines Schulkreuzes zu entwickeln und zu präsentieren. Aus den verschiedenen Entwürfen ging das Modell von Alina und Cara aus der damaligen 7c als Sieger hervor und wurde durch unseren Schulseelsorger Andreas Strüder mit einem komfortablen Kinogutschein für die Beiden honoriert.

Gewinnerkreuz

Zum Jahresende 2016 wurde dieser Entwurf in der Holzwerkstatt für alle Unterrichts- und Verwaltungsräume realisiert und von einer Serie kleiner Kreuze begleitet, die wir für die Schulgemeinde auf dem Weihnachtsmarkt verkauft haben. Die insgesamt über hundert Kreuze aus Finnischer Fichte und blau gefärbtem Birkensperrholz wurden dann im letzten Schulgottesdienst des Jahres von unserem Bischoff Dr. Franz-Josef Overbeck gesegnet und anschließend aufgehängt. 

Andreas Gemlau